2017 Resultate Bodensee Quer

Es war eine schwierige Quer-Regatta!

98 Schiffe schrieben sich für die Regatta ein, davon meldeten sich 20 Schiffe mit Blick auf die schlechten Wetterprognosen vor dem Start wieder ab.

Während der Nacht vor dem Regattatag ging über der Ostschweiz ein heftiges Gewitter mit sehr starken Regenfällen nieder. Die Goldach, die Steinach und der Rhein führten Massen von Schwemmholz in den See. Die Bise drücke darauf dieses in grossen Mengen in den Hafen Rietli: Regattierende von auswärts konnten nicht im Hafen einfahren, Hafenlieger fürchteten, nicht aus dem Hafen ausfahren zu können. – Mit Hilfe der Gemeinde Goldach, der SLRG, der Feuerwehr und unzähliger Freiwilligen wurde der Hafen bis zum Mittag grossenteils frei gemacht. Um 13.00 Uhr konnten alle Regattierenden pünktlich an den Start der 11. Bodensee Quer in der Rorschacherbucht fahren.

Die Windverhältnisse waren ebenfalls schwierig:  löchrig, extrem drehend, und dazu Regenfälle vom Schlimmsten und Gewitter. Gratulation an die Schiffe, die durchhielten und schliesslich durchs Ziel fuhren. Und speziellen Dank an den Segler, der vor Langenargen einen Schiffsbrüchigen aufnahm und nach Langenargen brachte!  

HIER die Resultate.

Der Pokal für den schnellsten Segler (gerechnet) des Segelclubs Rietli Goldach SCR geht an Wilfried Harringer auf der Jey.

HIER der Bericht unseres Wettfahrtleiters Thomas Hochuli.

HIER Bilder von Dominik Hoigné.

HIER Bilder von Jürg Bollier.

 

Das könnte Dich auch interessieren...